Die KAUSA-Servicestelle Märkische Region unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit Migrationshintergrund beim Thema Ausbildung. Dazu gehört auch Hilfe bei der Bewerber*innensuche und - auswahl. Wenn ein Unternehmen Auszubildende sucht, wird mittels eines standardisierten Anforderungsprofils ein Stellenprofil erarbeitet, anonymisiert und an ein Netzwerk von Kooperationspartnern weitergegeben. Eingehende Bewerbungen filtert die KAUSA-Servicestelle Märkische Region und bringt sie nach persönlichem Kontakt mit dem Betrieb zusammen und begleitet das Bewerbungsverfahren. Wir übernehmen auch die Vermittlung von Bewerber*innen in Praktika oder Probearbeitstage

Aktuell besteht unser Netzwerk aus 72 Akteuren (Bildungsträger, Arbeitsagenturen/Jobcenter, Kammern, Ausbildungsprojekte, aber auch die Jobbörse und die Berufskollegs).

Eine Bewerbung über die KAUSA-Servicestelle Märkische Region lohnt sich und erhöht Deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Ansprechpersonen

Susanne Dalkmann
02331 48878-38
dalkmann@agenturmark.de

Leyla Aygördü
+49 02331 48878-36
aygoerdue@agenturmark.de

Martin Pietschik
+49 02331 48878-33
pietschik@agenturmark.de

 

Das interkulturelle Familienbildungscafé in der Hauptschule Ernst Eversbusch in Hagen ist ein spezielles Angebot für Eltern. Mit dem Café sollen die Eltern besser in den Berufsorientierungsprozess ihrer Kinder an der Schule eingebunden werden. Es soll insbesondere die Familien ansprechen, die sprachliche oder kulturelle Hindernisse erleben. Ziel ist es, die Eltern rund um die Umsetzung der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ zu informieren und zu sensibilisieren. Zudem können sie lokale Ansprechpersonen zum Thema Berufsorientierung kennenlernen.

In lockerer Runde können sich die Teilnehmer*innen hier zu folgenden Themen austauschen:

  • Wie funktioniert das deutsche Schul- und Ausbildungssystem?
  • Was ist Berufsorientierung?
  • Wie läuft eine duale Ausbildung ab und welche Möglichkeiten haben ich damit?
  • Wen kann ich fragen, wenn es um die Berufswahl meines Kindes geht?
  • Bausteine der Landesinitiative KAoA.
  • Kommunikation zwischen Eltern und Kindern in der Berufsorientierung.
  • Bewerbungstraining.
  • Verhalten in Bewerbungssituationen.
  • Anschreiben und Lebenslauf.

Das Familienbildungscafé findet einmal im Monat für ca. 1 1/2 Stunden in der Cafeteria der Schule statt. Geleitet wird das Familienbildungscafé von der Schulsozialarbeiterin Birgit Voigt-Dustmann (Ev. Jugendhilfe) und Nacira Mokhtari, Elternberaterin. Hinter dem Angebot stehen die Stadt Hagen (Kommunales Integrationszentrum) und die Kommunale Koordinierung bei der agentur mark.

Ansprechpartner:

Benedict Pavelka
02331 48878-18
pavelka@agenturmark.de

Downloads Elterncafé

Vorstellungsgespräche online meistern

Was du bei einem Vorstellungsgespräch online beachten solltest, zeigen dir Mathan und Jan.

Welche Rechte hat man als Auszubildende/r? Welche Pflichten bestehen? Was ist ein Ausbildungsrahmenplan? Warum ist es wichtig das Berichtsheft zu pflegen?

Du hast es geschafft? Herzlichen Glückwunsch zu deinem Ausbildungsplatz! Wir freuen uns für dich und wollen dir gemeinsam mit der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen und der Kreishandwerkerschaft Hagen ein paar Tipps mitgeben und dir alle Ansprechpartner vorstellen, die vielleicht noch wichtig für dich sein könnten. Dafür haben wir für dich ein paar Videos aufgenommen, die du dir zur Vorbereitung auf deine Ausbildung angucken kannst…

Wie verhält man sich am ersten Tag? Was verändert sich in der Ausbildung im Vergleich zu Schule? Dazu ein Video der Kreishandwerkerschaft Hagen.

Wie bereitet man sich am besten vor? Was ist besonders an der Probezeit? Wie startet man gut in die Ausbildung?

Checkliste

Und hier noch der Link zu einer Checkliste, damit du auch vor dem Antritt der Ausbildung nichts vergisst. Es gibt nämlich noch ein paar Sachen zu erledigen…

https://www.aubi-plus.de/ausbildung/ausbildungsbeginn/