Berufsfelderkundungen sind eintägige Schnupperpraktika in Unternehmen vor Ort. Hier können Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen anhand von kleinen berufstypischen Tätigkeiten ausprobieren, ob ihnen ein bestimmtes Berufsfeld liegt oder nicht. Dabei geht es nicht um einzelne Berufe, sondern jeweils um eine Gruppe von Berufen, die eine gewisse Ähnlichkeit aufweisen, also Kaufleute, metallverarbeitende Berufe u.ä. 

Jeder Jugendliche soll Erfahrungen in drei Berufsfeldern sammeln. Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen vorher die sog. Potenzialanalyse, ein Testverfahren, bei dem erste Stärken und Neigungen herausgearbeitet werden. Die Potenzialanalyse und die Berufsfelderkundungen werden jeweils über die Schulen organisiert.

Jugendliche aller Schulformen können sich auf https://berufsfelderkundung-ha-en.de über passende Plätze für ihre Berufsfelderkundung informieren und ihre Wunschplätze entweder mit ihrer eigenen E-Mail-Adresse buchen oder über ihre Lehrkraft.

Die portalgestützten Berufsfelderkunden fanden in den folgenden Zeiträumen statt:

21. – 25.03.2022
25. – 29.04.2022
20. – 24.06.2022

Hinweise: Berufsfelderkundungen finden vorrangig in Betrieben statt und können optional über das Portal gebucht werden. Wenn dies nicht möglich ist, kann alternativ auf Angebote von Trägern (Bildungseinrichtungen, Werkstätten etc.) ausgewichen werden.

Übrigens: Praktikumsplätze lassen sich gut über unsere Praktikumsbörse suchen. Und hier gibt es Tipps für ein erfolgreiches Praktikum.

Für genauere Infos zur Durchführung der KAoA-Standardelemente (insb. BFE): https://www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten (Stand 18.05.21)

 

 

Ihr Ansprechpartner:

Stefan Bannach

Kommunale Koordinierung