|   news
SIHK und agentur mark suchen Praktikumsplätze für Schüler*innen mit Förderbedarf

Praktika sind der beste Weg, das Kennenlernen von Jugendlichen mit Behinderung und Unternehmen zu fördern. Oftmals entstehen daraus Möglichkeiten, eine dauerhafte Beschäftigung oder mit Unterstützung eine Ausbildung zu erreichen. Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) unterstützt ein Projekt der Gustav-Heinemann-Schule in Hagen, um die Chancen für Schüler mit Förderbedarf bei der Suche nach Praktikumsplätzen in Betrieben zu erhöhen. Gemeinsam mit der agentur Mark GmbH suchen sie für Schülerinnen und Schüler mit Einschränkungen in der geistigen Entwicklung nach Praktikumsplätzen.

Das Besondere in diesem Pilotprojekt: Die Praktikumsbetriebe werden bei der Betreuung entlastet, indem die Schülerinnen und Schüler von Begleitpersonen vor Ort unterstützt werden. Oftmals benötigen die Jugendlichen noch etwas Hilfe beispielsweise bei der Anfahrt oder der Orientierung in der Firma. Die Begleiter stehen den Unternehmen und Mitarbeitern direkt bei Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung und können so helfen, mögliche Berührungsängste abzubauen und den zusätzliche Aufwand für einen Praktikanten zu reduzieren.

Die Jugendlichen sind 16 bis 18 Jahre alt und streben nach der Schule Helfertätigkeiten an und möchten durch ein Praktikum in den Betriebsalltag hineinschnuppern. Der Beginn eines Praktikums ist jederzeit möglich und zeitlich flexibel gestaltbar. Bei Interesse, einen Praktikumsplatz im Betrieb zur Verfügung zu stellen, bitte eine Rückmeldung an SIHK-Inklusionsberater Christian Münch unter
muench@hagen.ihk.de oder Telefon 02331 390-302.

zurück