|   news
Erfolgreiche Kollaboration: Mit Retrofit zu Energie- und Maschineneffizienz

Die Welt wird immer digitaler. Das gilt besonders für die Arbeitswelt, in der Netzwerke, Internet und Datenaustausch nicht mehr wegzudenken sind – weder in der Produktion noch in der Verwaltung. Was aber tun, wenn Maschinen, Anlagen und Bürogeräte in die Jahre gekommen sind und noch analog „ticken“?

Retrofit – Anlagenmodernisierung – kann eine gute und kostengünstige Möglichkeit sein, alte Maschinen und Geräte so nachzurüsten, dass sie an die digitale Infrastruktur eines Unternehmens angeschlossen werden können.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Modernisierung ist nicht nur günstiger als Neuanschaffung und kann die Lebenszeit von Maschinen verlängern, sie trägt auch dem Gebot der Nachhaltigkeit Rechnung. Und nicht zuletzt kann Retrofit die Produktqualität verbessern und die Energieeffizienz steigern. Was das im Einzelnen bedeutet und wie das vor Ort im Unternehmen umgesetzt werden kann, war Thema des vierteiligen kollaborativen Workshops „Energie- und Maschineneffizienz mit Retrofit steigern!“ des Zukunftszentrums KI NRW im Oktober und November diesen Jahres beim Märkischen Arbeitgeberverband in Iserlohn.

In vier Einzelworkshops befassten sich die Teilnehmenden mit den Grundlagen von Retrofit und dem Internet of Things (IoT), konzipierten eigene kleine Retrofit-Projekte und setzten sie technisch um.

Das Besondere: Die Unternehmen konnten ihre eigenen Fragen, Themen und potenzielle Einsatzmöglichkeiten einbringen und sich dazu mit den Expertinnen und Experten und den anderen Teilnehmenden austauschen.

Die Veranstaltung richtete sich an technikaffine Mitarbeitende in der Produktion oder solche, die für die technische Infrastruktur eines Betriebes zuständig sind. Mit dabei waren Teilnehmende aus produzierenden Unternehmen aus dem Märkischen Kreis. Eine Wiederholung im kommenden Jahr ist möglich.

Kontakt:

Fatma Mendoza
02331 4887819
mendoza@agenturmark.de

zurück