|   news
Ausbildungsbetriebe zu rechtlichen Fragen informiert

Endlich wieder in Präsenz!

Hagen/Ennepe-Ruhr-Kreis/Märkischer Kreis, 08.10.21. Vertreterinnen und Vertreter von 25 kleinen und mittleren Betrieben aus Hagen, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und dem Märkischen Kreis haben sich zum „Update Ausbildung 2021“ in der Kreishandwerkerschaft Hagen auf den neuesten Stand in Sachen Ausbildung gebracht. 

Thema des Workshops der KAUSA-Servicestelle Märkische Region und der Kreishandwerkerschaft Hagen waren die rechtlichen Rahmenbedingungen eines Ausbildungsverhältnisses. Referentin Ass. Nina Kahriman, Justiziarin der Kreishandwerkerschaft Hagen, unterstrich in ihrem Vortrag die Bedeutung rechtlicher Fragen bei der Ausbildung. In der lebendigen Diskussion wurden vor allem die Fragen: Arbeitszeit, Berufsschule und Beginn und Ende eines Ausbildungsverhältnisses nachgefragt und diskutiert. Nina Kahriman brachte die Diskussion auf den Punkt: “Der gesetzliche Rahmen ist für den Konfliktfall unerlässlich. Grundsätzlich sind Absprachen und Einverständnisse zwischen Betrieb und Auszubildenen aber entscheidend, um ein Ausbildungsverhältnis gelingen zu lassen.“

zurück