Details

11.12.2017

Veranstaltung der KAUSA Servicestelle Hagen: Wege in Ausbildung für geflüchtete Menschen


Foto v.l.n.r.: Martin Steffen und Alaa Al Boushi, Carworks KFZ-Meisterwerkstatt, Susanne Dalkmann, KAUSA Servicestelle Hagen, Mohamed Said und Melanie Ott, McDonalds Restaurant, LinO GmbH

Hagen, 11.12.2017 Wege in Ausbildung für geflüchtete Menschen hat die KAUSA Servicestelle Hagen in der letzten Woche präsentiert. Beispiele aus zwei Hagener Unternehmen gaben Einblick in die betriebliche Praxis und waren die Grundlage für einen Austausch der Teilnehmer.

Ziel der Veranstaltung war es, Erfahrungen von Betrieben zur Integration von Geflüchteten in Ausbildung auszutauschen. Konkret ging es darum, die Möglichkeiten für Unternehmen und Geflüchteten zum gegenseitigen Kennenlernen z.B. über Praktika zu erörtern, Hürden abzubauen und Unterstützungsmaßnahmen für beide Seiten zu präsentieren. Praktika, so ein Fazit der Veranstaltung, zeigen, wo die Interessen und Stärken der einzelnen Bewerber liegen und stellen erste Arbeitsproben dar. Sie ermöglichen eine intensivere Kontaktaufnahme zwischen Geflüchtetem und Betrieb.

KFZ-Meister Martin Steffen, Carworks KFZ-Meisterwerkstatt, ist davon überzeugt, dass Praktika ein optimaler Einstieg in die Ausbildung und damit in die Arbeitswelt sein können. Für die Unternehmen biete sich dadurch die Chance, aktiv potenzielle Nachwuchskräfte zu fördern. Neben der Sprachbarriere könne besonders der kulturelle Hintergrund des Praktikanten bzw. Auszubildenden eine Herausforderung sein: „Es hat eine Weile gedauert, bis mir klar war, dass bestimmte Verhaltensweisen im Arbeitsalltag einfach daher kommen, dass Geflüchtete gewisse Regeln, von denen wir meinen, dass sie allgemeingültig sind, nicht kennen oder anders auslegen. Es ist so: 'Andere Länder, andere Sitten'."

Ähnliche Erfahrungen schilderte auch Melanie Ott, Leiterin des McDonalds Restaurants in der Hagener Innenstadt. Im Hinblick darauf, wie Geflüchtete an die duale Ausbildung herangeführt werden können, empfahl sie den anderen Unternehmen: „Man sollte den Mut haben es auszuprobieren. Man hat, außer der Zeit, die man investiert, nicht viel zu verlieren.“


Anschrift

agentur mark
Handwerkerstr. 11
58135 Hagen
T +49(0)2331 48878-0
F +49(0)2331 48878-20

Kontakt

Photo of Dagmar  Pröhl
Dagmar Pröhl
Assistenz & Öffentlichkeitsarbeit
KAUSA Servicestelle Hagen
Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region
  
+49(0)2331 48878-11