Details

31.01.2019

Workshop an der Gesamtschule Haspe: Eltern und Kinder informieren sich über Ausbildung


Foto: Jana Bostelmann (Mitte) vom Jugendmigrationsdienst der AWO Hagen zusammen mit einer Schülerin der Gesamtschule Haspe und ihrer Mutter.

Die duale Ausbildung war das Thema eines freiwilligen Workshops am vergangenen Montag in der Gesamtschule Haspe. Organisiert und durchgeführt wurde der Workshop vom Jugendmigrationsdienst der AWO Hagen und der KAUSA Servicestelle Hagen, gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds. Federführend für die Gesamtschule Haspe war Martin Groll, Koordinator für berufliche Orientierung an der Schule. Eingeladen waren die Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen sowie ihre Eltern bzw. Erziehungsberechtigten; 26 Eltern und 18 Jugendliche nahmen teil.

Neben zahlreichen Informationen – wie läuft so eine duale Ausbildung, was muss ich bei der Entscheidung für eine Ausbildung beachten, wie bewerbe ich mich richtig – ging es auch um den Austausch zwischen den Jugendlichen und ihren Eltern. Martin Pietschik, KAUSA Servicestelle Hagen: „Wir möchten natürlich informieren, aber eben auch einen Rahmen schaffen, damit Eltern und Kinder über die beruflichen Möglichkeiten und Stärken, Interessen und Neigungen miteinander ins Gespräch kommen.“  Als Grundlage für die Gespräche dienten eigens für den Workshop entwickelte Profilbögen, die sowohl von den Eltern als auch von den Jugendlichen ausgefüllt wurden.


Anschrift

agentur mark
Handwerkerstr. 11
58135 Hagen
T +49(0)2331 48878-0
F +49(0)2331 48878-20

Kontakt

Photo of Dagmar  Pröhl
Dagmar Pröhl
Assistenz & Öffentlichkeitsarbeit
KAUSA-Servicestelle Märkische Region
  
+49(0)2331 48878-11